Medenrunde - Sommer 2021 findet statt

Der Tennisverband Rheinhessen e.V. beginnt die Punktspielsaison des Sommers 2021 endgültig am 7. Juni 2021. Hierauf hat sich das Präsidium einstimmig geeinigt. Grundlage ist, dass die Landesregierung grünes Licht für die Runde unter den u. g. Voraussetzungen gegeben hat.


Für die Medenrunde in Rheinhessen (Rheinhessenliga/A-/B-/C-/D-Klasse) gilt:

  • Es wird mit Auf- und Abstieg gespielt.

  • Abgemeldete Mannschaften müssen in der kommenden Saison 2022 eine Spielklasse tiefer antreten und sind somit in diesem Jahr erster Absteiger. Es wird eine Bearbeitungsgebühr für Abmeldungen von Mannschaften (§ 9,1 WSPO) erhoben.

  • Es wird allen Mannschaften ermöglicht, Begegnungen im gegenseitigem Einvernehmen nach hinten zu verlegen (Aussetzung § 10,3 WSpO). Der Tennisverband Rheinhessen e.V. ist über diese Verlegung vom Heimverein per E-Mail (info@tvrheinhessen.de) zu informieren. Letzter möglicher Spieltermin für die Verlegung ist der 22. September 2021.

  • Alle Mannschaften sind verpflichtet, je Doppelspiel nachweislich eine verantwortliche Person (darf im Doppel mitspielen) zu benennen, die gewährleistet, dass die jeweils geltenden Schutz- und Hygienevorschriften (u.a. Abstandsgebot, Kontakterfassung) in der Spielgruppe ein- bzw. festgehalten werden.

https://www.rlp-tennis.de/rheinhessen/news.html?tx_news_pi1%5Bnews%5D=899&cHash=90d35b37bddac37fa9513d9ac27ea940



Durch den nächsten Schritt im "Perspektivplan Rheinland-Pfalz" der Landesregierung ergeben sich für Tennis weitere Änderungen.

*Nachverfolgbarkeit in der Gruppe ist sicherzustellen:

Namen, Adressen & Telefonnummern der Teilnehmenden sowie der Zeitpunkt des Aufenthaltes müssen vorliegen und vier Wochen lang nachvollziehbar sein.

26 Ansichten